Presseberichte zur Gewerbe-Show 2014

Mitteilungsblatt Allersberg - Rückblick GewerbeShow 2014

Artikel: GewerbeShow 2014 - Alle Achtung (Roland Herzog)
Artikel: GewerbeShow 2014 - Alle Achtung (Roland Herzog) - MB Allersberg 20.06.2014
Artikel: Großartiger Erfolg für die GewerbeShow (Reinhold Mücke)
Artikel: Großartiger Erfolg für die GewerbeShow (Reinhold Mücke) - MB Allersberg 20.06.2014
Bildimpressionen - Fotos:Sturm
Bildimpressionen - Fotos:Sturm - MB Allersberg 20.06.2014

RHV: Auf ein neues 2018

Artikel: Roth Hilpoltsteiner Volkszeitung, 14.06.2014
Artikel: Roth Hilpoltsteiner Volkszeitung, 14.06.2014

Neumarkt-TV: Endlich Wochenende

Viedoausschnitt aus: "Neumarkt TV - Endlich Wochenende", Ausgabe 23.05.2014

Seite Neumarkt TV - Endlich Wochenende öffnen

Hilpoltsteiner Kurier, 20.05.2014

Großartiger Erfolg für die Gewerbe-Show

Wahre Menschentrauben waren am Sonntag zu beobachten, als sie den Weg in der Neumarkter Straße zur Gewerbe-Show zurücklegten. In dem ausgedehnten Gelände herrschte den ganzen Tag über reges Treiben und die Vertreter der Unternehmervereinigung waren hoch zufrieden über den Ansturm.

Auf rund 5000 bis 7000 Besucher schätzte Rainer Just, Hauptorganisator der Gewerbe-Show die Besucher am Samstag, von 15000 bis 20000 Besuchern geht er für den Sonntag aus. Er muss es schließlich wissen, war er doch mit dem eigenen Firmenstand in der Neumarkter Straße und damit ganz am Beginn des weitläufigen Ausstellungsgeländes angesiedelt, hatte den besten Blick auf die ankommenden und zurückgehenden Menschen „Ich bin überwältigt von dem Erfolg“, sagte er noch am Sonntagabend in einem ersten Resümee. Glücklich zeigte er sich vor allem auch, dass das Wetter gehalten hatte, allen Prognosen zum  Trotz. „Mehr als zufrieden“ zeigte sich Thomas Endres, Vorsitzender der Unternehmervereinigung Wirtschaftsraum Allersberg (UVWA), „für den ersten Versuch war das ein wahrer Hammer“. Schon lange nicht mehr hatte Just soviele glückliche und lachende Menschen gesehen, beurteilt er die Rückkehrer von der Ausstellung. Alle hätten sich wohl gefühlt, hätten Bekannte zu einem Plausch getroffen und sich überrascht gezeigt, was sie für ein vielfältiges und breit gestreutes Angebot bei der Gewerbe-Show gefunden hätten. Manches Gewerk hätten sie gefunden, von dem sie zuvor gar nicht wussten, dass  auch dieses in Allersberg bzw. der Marktgemeinde abgedeckt wird.

„Eigentlich hätten wir nicht mehr Glück haben können“, spielte auch Thomas Endres vorweg in einem ersten Fazit auf das Wetter an, um dann ähnlich wie Just fortzufahren, dass die meisten Besucher nicht gewusst hätten, was alles in Allersberg steckt. Da war das Motto “Wir zeigen, was in uns steckt“ ja perfekt gewählt worden. In der Tat zeigten sich viele Besucher überrascht über ein so breit aufgestelltes Unternehmer- und Handwerkerfeld in der Marktgemeinde. Ganze Taschen voller Informationsmaterial schleppten manche mit nach Hause, hatten sich einen Überblick verschafft, hatten gezielt Informationen und Aufklärung aufgesucht oder sich auch nur ohne  konkretes Ziel einen Rundgang gegönnt. Es war teilweise eine wahre Messe, wofür bei anderen Gelegenheiten so manche Euro schon  allein als Eintrittsgeld auf den Tisch geblättert werden müssen. Da gab es auf der Gewerbe-Show mindestens die gleichen Möglichkeiten  ganz umsonst. Und viele Unternehmer oder deren Mitarbeiter waren zu beobachten, dass  sie den ganzen Tag über in Gespräche vertieft waren, um Besuchern ganz konkret Auskunft und Tipps zu geben oder ihnen das Spektrum von Möglichkeiten aufzuzeigen.

Viel Abwechslung war auch auf der Showbühne wieder geboten, wo im halbstündigen Wechsel Musik, Tanz und Gesang geboten wurde. Kinder waren wieder mehr an speziell für sie eingestreute Angebote zu finden und mussten sich manchmal von den Eltern fast wieder wegzerren lassen. Das Angebot deckte die Interessen aller Altersschichten und aller Besucher ab. Dass sich in der Industriestraße das  Hauptleben abspielte, das war nicht verwunderlich. Dort waren auch die meisten Aussteller zu finden. Insofern ist es auch nicht verwunderlich, dass die Aussteller in der Josef-Bauer-Straße und Im Spitalwald eher etwas klagten. Aber unter dem Strich konnten alle Aussteller und die beteiligten Vereine zufrieden sein. So war beispielsweise der Kuchen im gemeinsam von Kolpingfamilie, KAB und Kath. Frauenbund betriebenen Cafe schon eine Stunde vor dem Ende restlos ausverkauft.

Fest steht, dass die Gewerbe-Show 2014 diesmal keine Eintagsfliege sein soll. So haben die Unternehmer den festen Willen in ein paar Jahren eine neue Auflage folgen zu lassen. Rainer Just denkt da an  einen Abstand von fünf Jahren. Etwas früher, in drei bis vier Jahren, wäre für Thomas Endres das Ziel. „Da müssen wir uns unterhalten, da haben wir uns noch keine Gedanken gemacht“, stimmen beide überein. Dass Verbesserungen für die nächste Auflage notwendig sind, das ist auch für beide klar. Sie wollen erst einmal die Erfahrungen aller Unternehmer  auswerten. Aber eine kompaktere und nicht so sehr auseinandergezogene Ausstellungsfläche können sich beide vorstellen.
Reinhold Mücke
Aritkel: Hilpoltsteiner Kurier, 20.05.2014: "Ansturm auf Allersberger Betriebe"

RHV: Von Resonanz überwältigt

Artikel: Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung, 20.5.2014
Artikel: Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung, 20.5.2014

RHV: Ein buntes Schaufenster für ein neues "Wir-Gefühl""

Artikel: Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung, 19. Mai 2014
Artikel: Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung, 19. Mai 2014

NN/Roth: Gewerbe-Show mit Zauberern und Clowns

Gewerbe-Show mit Zauberer und Clown

Allersberg: Über 100 Firmen wollen zeigen, was in ihnen steckt — Programm auf der Bühne
ALLERSBERG — Über 100 ausstellende Firmen aus mehr als 40 Branchen, dazu ein Show-Programm auf der Bühne, aber auch auf dem gesamten Ausstellungs-Gelände: Am Wochenende, 17. und 18. Mai, laden die Allersberger Unternehmer und die Marktgemeinde zur 1.„Allersberger Gewerbe-Show“ ein.
„Wir zeigen, was in uns steckt“ ist das Motto der zweitägigen Ausstellung. Am Samstag, 17. Mai, 11 bis 18 Uhr, und am Sonntag, 18. Mai, 10 bis 17 Uhr, können Interessierte über das Ausstellungsgelände im Allersberger Industriegebiet bummeln und sich ausführlich darüber informieren, was die Allersberger Firmen draufhaben.
Organisiert wird die Schau von der Unternehmervereinigung Wirtschaftsraum Allersberg (UVWA) in Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde Allersberg. Deren Bürgermeister Bernhard Böckeler zeigte sich zur gestrigen Pressekonferenz entsprechend stolz auf das, was die UVWA in den vergangenen Monaten geleistet habe. Es sei „ein neuer Geist eingezogen in die Gemeinde“, lobte er vor allem das gute Miteinander der Gewerbetreibenden.
„Die Unternehmer in Allersberg sind zusammengewachsen“, freute sich auch UVWA-Vorsitzender Thomas Endres bei der Präsentation des Programms für die Gewerbe-Show. Und die soll ihrem Namen alle Ehre machen. Nicht nur an den mehr als 100 Ständen, die zwischen Neumarkter Straße und Eppersdorfer Straße aufgebaut werden, warten jede Menge Information und Abwechslung auf die Besucher. So werden sich auf der 50 Quadratmeter großen Showbühne alle halbe Stunde Vereine, Kindergärten, Schulen oder andere Gruppen mit Musik, Tanz und ähnlichem präsentieren. Außerdem werden sich Clown, Zauberer und andere die beiden Tage lang unter die Gäste mischen und dafür sorgen, dass auch die kleinen Besucher ihren Spaß haben werden. Außerdem wird am Sonntag auch zur Allersberger Gesundheitsbörse eingeladen.
Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt, und zwar ausschließlich durch Allersberger Gastronomen und Vereine, wie Rainer Just vom Organisations-Team betonte.
Parkplätze stehen in der Neumarkter Straße auf dem sogenannten Leitner-Gelände zur Verfügung. Die Feuerwehr wird die Autos einweisen und erhält dafür im Gegenzug die Parkgebühr in Höhe von einem Euro. wi

Artikel: NN/ROTH/LOKAL/LOKAL ROTH - Di 06.05.2014 - ROTH STADT UND LAND, Seite 025

RHV: Gewerbe-Show mit Langzeit-Effekt

Artikel: Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung, 5./6. April 2014
Artikel: Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung, 5./6. April 2014

RHV: Einführungsveranstaltung im Kolpinghaus

Pressebericht aus der RHV
Pressebericht aus der RHV

Ankündigung

14. Vortrag der UVWA

13.09.2018 (Donnerstag):

Die Energievampire

Referentin: Kerstin Eicker (Persönlichkeitsentwicklerin und Coach)

Vortragsreihe UVWA

Dienstag, 20. Juni 2017
"Von Fake News und Filterblasen im Internet"

Referent: Christian Buggisch, Leiter Online-Kommunikation bei DATEV

Dr. Günther Beckstein
Dr. Günther Beckstein

Dr. Günther Beckstein

Bayer. Minsterpräsident a.D.

Bericht hier:

Hubert Aiwanger
Hubert Aiwanger

Hubert Aiwanger

Bundesvorsitzender der Freien Wähler

Bericht hier:

Jan Runau

Jan Runau

Leiter Unternehmens-kommunikation adidas Group

Bericht hier:

Martin Wagner

Martin Wagner

Bayer. Rundfunk,
Leiter Studio Franken

Bericht hier: