Bericht der Klausurtagung des Marktgemeinderates
zur Erarbeitung eines Leitbildes für die weitere Gemeindeentwicklung
vom 31.03.2007 in der Abtei Plankstetten

Treffpunkt und Ort: 23.09.2010, Rothseehalle




Vom Stammtisch zum Projektteam

23.09.2010 Rothseehalle. Das Nebenzimmer des Restaurants „Rothseehalle“ ist bis auf den letzten Stuhl belegt, weil sich die Allersberger Selbständigen wieder zum Stammtisch getroffen haben. Schwerpunkt des Abends war diesmal das Leitbild des Marktes Allersberg.

Bereits im März 2007 hatte sich der Marktrat im Kloster Plankstetten in Klausur begeben und anhand bekannter Rahmenzahlen und Planvorstellungen ein Leitbild für den Markt Allersberg erstellt, das unter www.allersberg.de nachgelesen werden kann. Einer der damaligen Teilnehmer, der Marktrat und Unternehmer Dr. Ulrich Karl, stellte das seinerzeit entwickelte Leitbild in einer sehr interessanten Präsentation vor. Bei der anschließenden Diskussion kam man schnell auf folgende Kernaussagen:

  • Das Leitbild des Marktes wird von der Unternehmerschaft mitgetragen, dem Leitbild müssen nun aber Taten und eine Veränderung der Prioritäten folgen.
  • Die Gemeindeverwaltung hat dabei die Aufgabe die richtigen Rahmenbedingungen zu schaffen,
  • die "Taten" müssen allerdings von den Bürgern und Unternehmern vollbracht werden.

 

Als ersten Schritt in diese Richtung haben die Anwesenden beschlossen, ebenfalls in Klausur zu gehen und im Rahmen eines moderierten Brainstormings Ideen und Handlungsvorschläge auszuarbeiten, mit denen dem Allersberger Leitbild Leben eingehaucht werden kann. Weitere Informationen zu dieser Tagung werden beim nächsten Treffen bekannt gegeben. Alle Interessierten sollten sich aber bereits jetzt den 20.11.2010 (Samstag) als Termin vormerken.

Im Laufe des Abends stellte Herr Knaus nochmals das Präsentationsformular dar, mit dem sich jeder Teilnehmer seinen Kollegen in der Unternehmerrunde vorstellen kann. Die hier dargestellten Fakten werden auch im späteren Internetauftritt der Allersberger Gewerbetreibenden veröffentlicht und auf Wunsch an die Unternehmerfabrik weiter gegeben. Als ganz erfreulich ist hierbei zu erwähnen, dass sich Herr Thomas Zirngibl bereit erklärt hat, genau diesen Internetauftritt zu entwickeln und bis auf weiteres auch zu betreuen. Und das alles kostenneutral.

Der Unternehmerstammtisch bedankt sich bei Herrn Zirngibl für dieses Angebot ganz ausdrücklich. Neben der Umsetzung der Maßnahmen zum Leitbild ergaben sich folgende weiteren Projektaufgaben:
  • Klärung der Regelungen für die Gastronomie zur Bewirtung im Freien: Zwei der anwesenden Unternehmer prüfen dazu die aktuellen gesetzlichen Vorgaben und erläutern die Situation beim nächsten Treffen.
  • Verbandsanschluß-/Vereinsgründung:

 

Im Laufe der vergangenen Treffen wurde immer deutlicher, dass der bisher lose Unternehmerstammtisch mittelfristig in eine juristisch verbindliche Form gebracht werden muss. Die hierzu erforderlichen Vorbereitungen sollen während der ersten Treffen in 2011 stattfinden. Der Unternehmerstammtisch Allersberg ist damit auf dem besten Wege, sich in einen Arbeitskreis und ein Projektteam zu entwickeln, ganz entsprechend dem Motto

Wir für Allersberg!

Vortragsreihe UVWA

Christian Buggisch

Leiter Online-Kommunikation bei DATEV

"Von Fake News und Filterblasen im Internet"

Bericht hier

 

Dr. Günther Beckstein
Dr. Günther Beckstein

Dr. Günther Beckstein

Bayer. Minsterpräsident a.D.

Bericht hier:

Hubert Aiwanger
Hubert Aiwanger

Hubert Aiwanger

Bundesvorsitzender der Freien Wähler

Bericht hier:

Jan Runau

Jan Runau

Leiter Unternehmens-kommunikation adidas Group

Bericht hier:

Martin Wagner

Martin Wagner

Bayer. Rundfunk,
Leiter Studio Franken

Bericht hier:

 Kerstin Eicker

 Coach und Resilienztrainerin

Bericht hier:

Dr. Volker Busch
Neurowissenschaftler und Regensburger Arzt für Neurologie und Psychiatrie

Bericht hier